Die Planung

An das moderne Wohnhaus anschließend verläuft ein großes Gartengelände bergauf bis zu einem Wald. Da der Großteil des Gartengeländes ungenutzt war, wünschten sich die Bauherren im oberen Bereich einen geschützten, überdachten Sitzplatz mitten im Grünen, der dazu einlädt, die weite Landschaft zu genießen und ein Stück fern ab des Hauses Ruhe zu finden. Im unteren Teil des Gartens sorgt ein Naturpool mit angrenzendem Sitzplatz für eine harmonische Gliederung des großen Geländes.

Die Bebauung

Die Kombination aus Robinienholz und Natursteinen lässt das Gartenhaus zum Blickfang werden, ohne dabei die Landschaft zu dominieren. Neben den Naturpool schließt sich ein Holzdeck an und ein weiterer Gartenplatz mit Kiesbelag liegt zwischen Natursteinmauern und bietet weitere Sitzmöglichkeiten.

Die niedrigen Natursteinmauern überwinden die Höhenunterschiede des Hanggrundstückes und können ebenfalls als Sitzplatz genutzt werden.

Individuelle Gartenräume

Verschiedene Steinsorten werden zu unterschiedlichen Einheiten zusammengefasst, ergeben im Ganzen ein harmonisches Erscheinungsbild und bieten gleichzeitig Individuelle Sitzmöglichkeiten.

Die Pflanzplanung

Gemähte Rasenwege liegen wie Pfade in den höher wachsenden Blumenwiesen und führen den Gartenbesucher zu Aussichtsstellen, dem Gartenhaus oder einfach durch den Garten. Hecken mit Wildrosen, Schlehen und Fliedern gliedern die einzelnen Gartenräume und fungieren als Sichtschutz für die Rückzugsbereiche.

Neue Gartenwege

Natursteinmauern mit unterschiedlichen Bepflanzungen unterteilen die einzelnen Bereiche und bilden gleichzeitig die Begrenzung für Gartenwege, die durch das Gelände führen. Wie am Aufgang zu einer Bühne präsentiert sich das Wohnzimmer im Grünen schließlich seinem Betrachter.

Weitere Projekte

Nach oben